Jan-Hendrik Ehlers

Curriculum vitae - Biografie - Referenzen

Über Jan-Hendrik Ehlers
Der Pianist Jan-Hendrik Ehlers ist 1975 in Bremerhaven geboren und wohnt mittlerweile in Bad Bederkesa, 20 km östlich von seiner Geburtsstadt. Mit 15 Jahren und nach 5 Jahren klassischen Unterrichts auf dem Klavier entdeckte er Jazz und Swing und spielte von dem Zeitpunkt an mit wachsendem Erfolg in diesen Genres auf seinem Instrument.
Nach dem Musikstudium machte Jan-Hendrik Ehlers sich als Pianist selbstständig und arbeitet seitdem freiberuflich als Musiker.
Neben dem Klavier spielt er Posaune, Trompete, Akkordeon und Tenorbanjo. Alle Instrumente kommen auch immer mal auf der Bühne zum Einsatz.

jhehlers108

Die Musik

Jan-Hendrik Ehlers beherrscht Jazzstile vom Anfang dieser Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts wie Ragtime bis zu modernen Jazz- und Soulklängen der 60er Jahre.
Zentrum der Musik ist dabei meistens das Stridepiano, ein virtuoser Klavierstil, der in den 20er Jahren in New York aufkam und von Musikern wie Fats Waller und James P. Johnson gespielt wurde. Diesen Stil entwickelten dann Pianisten wie Earl Hines und Nat King Cole  zu einem sparsameren Swingstil weiter.
Die Pianisten des „modernen“ Jazz‘ wie z.B. Thelonius Monk ließen aber immer wieder den Wechselbass des Stridepianos im moderneren Kontext aufblitzen.
Neben dem Jazz spielt Jan-Hendrik Ehlers eine Variante des Barpianos, die vor 60 Jahren von deutschen Pianisten wie Peter Kreuder oder Fritz Schulz-Reichel etabliert wurde und damals oft als „Cocktail-Piano“ bezeichnet wurde.
All diese Stile haben bis heute auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Frische und Aktualität verloren und schmücken akustisch zur Freude der Zuhörer immer wieder verschiedenste Veranstaltungen und Festlichkeiten.

 

Jazz & Swing

Jazz von 1900-1960, vom Ragtime und Dixieland über Swing, Bebop und Bossa Nova in die Moderne; Standards, Evergreens und Broadwayhits.

Cocktail-Piano

Die großen Erfolge aus den Bars von den 40er Jahren bis heute im Stil der deutschen Swing- und Cocktailpianisten.

Ihr Wunsch?

Haben Sie Wünsche? Tango? Klezmer? Orientalische Titel? Ein weiterer Musiker zur Begleitung, z.B. Cello, Violine oder Saxophon? Bitte sprechen Sie mich an, fast alles ist möglich!

Solo anfragen/buchen

 

Musikalischer Lebenslauf

1985-1994
Klassischer Klavierunterricht

1995-2000
Studium Klavier (LA)

1996-2004
Mitglied der Bremer New Orleans Feetwarmers

seit 2001
Pianist in Claus W. Jacobi’s Bootomland Orchestra

seit 2006
Pianist bei „None aber richtig“

seit 2004
Pianist bei anySwing

seit 2010
freier Musiker in Produktionen des Staatstheaters Oldenburg und des Stadttheaters Bremerhaven

 

Referenzen

Jazzfestivals
Jazznacht Bremerhaven
Jazzfestival Kopenhagen DK
Dixielandfestival Dresden
Edinburgh Jazz and Blues Festival GB
Festival international à Châteauneuf-du-Faou F
Jazzfestival Hällevik SE
Evening On The River Evansville USA
Quedlinburg Swingt
Jadejam Wilhelmshaven
Jazzralley Düsseldorf
Jazzfestival Jena
Jazzfestival Bad Nenndorf
Blindow Jazz Meeting Bückeburg
Jazz Im Labsaal Berlin

Jazzclubs
Cotton Club Hamburg
Unterfahrt München
Yorckschlösschen Berlin
Disharmonie Schweinfurt
Jazzclub Landau
Farmhouse Jazzclub Harsewinkel
Papa Joe Köln
Dr. Jazz Lübeck
Jazzclub Rendsburg
Jazzclub Neumünster
Jazzclub Delfzjil
Jazzclub Nijmegen
Jazzclub Breda
Jazzclub Maribo
Jazzclub Osterode
Jazzclub Balingen
Kulturverein Sonthofen
Deerhead Evansville USA
Public Library Evansville USA
Käpt’n Ahab’s Culture Club Cuxhaven
Jazzclub Hanerau-Hademarschen

Veranstaltungsorte
Hotel Ritz-Carlton Wolfsburg
Hotel Elysée Hamburg
Hotel Atlantic Hamburg
Hotel Hafen Hamburg
Hotel Atlantic Sail City Bremerhaven
Hotel Wachtelhof Rotenburg/W.
Strandhalle Bremerhaven
Bösehof Bad Bederkesa
Hotel Seepavillon Cuxhaven
Restaurant Natusch Bremerhaven
Schloss Gifhorn
Casino Bad Reichenhall
Kloster Zarrentin

 

 

 

 

Musiker
Matthias Seuffert
Torsten Zwingenberger
Thomas l’Etienne
Norbert Susemihl
Jörg Seidel
Frank Delle
Keith Nichols
Frank Roberscheuten
Trevor Richards
Gary Winters
Abbi Hübner
Jo Bohnsack
Claus Jacobi
René Kollo
Corinna May
Hermann Bartelt

Theaterproduktionen

2009/2010
Staatstheater Oldenburg / August Hinrichs Bühne
„En Held in’n Dörpskroog“
Musikeinspielungen

2012
Stadttheater Bremerhaven
„Feiert! Facebookt! Folgt!“
musikalische Leitung & Einstudierungen

2012/2013
Stadttheater Bremerhaven
„Für mich soll’s rote Rosen regnen“
musikalische Leitung und Klavier

2012/2013
Stadttheater Bremerhaven
„Fleisch ist mein Gemüse“
musikalische Leitung und Keyboards

2013
Stadttheater Bremerhaven
„Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn“
musikalische Leitung, Klavier und Statist

2014
Stadttheater Bremerhaven
„Soul Kitchen“
Keyboards

2014
piccolo teatro Bremerhaven
„Zwei nette kleine Damen“
musik. Einstudierung, Playbacks

2014/15
Stadttheater Bremerhaven
„Männerbeschaffungsmaßnahmen“
Klavier, „Seminarpianist und Frauenverstehen Franz Finkwerder“

2015
piccolo teatro
„Wer kocht, schießt nicht“
Jingle